Wasserkrisen

Wasserkrisen

Tara Monheim
Marius Schairer

Aufgabenstellung

Die Darstellungsmittel zur Umsetzung beschränken sich auf den Einsatz von abstrakten, geometrischen Formen und der systematischen Anwendung von Farbe. Eine entwickelte chronologische Ordnung des Inhaltes macht es dem Betrachter möglich die Darstellung zu „lesen“. Eine zeitbasierte und interaktive Steuerungsoption der Inhaltsstruktur schafft eine Vielzahl weiterer Zugangs- und Vergleichsoptionen.

Bei der Themenauswahl spielt die Relevanz des Themas sowie die Vergleichbarkeit der Daten eine wichtige Rolle. Durch Variantenbildung und spielerisches Experimentieren mit Form und Farbe entwickelten wir ein Konzept, dass sich auf die geometrischen Formen beschränkt aber unser Thema Wasserkrisen vermittelt.


Darstellen / Simulation

IoT2


Supervision
Eva-Maria Heinrich

Inspirationsquellen

Zum Start des Projekts sind wir die verschiedenen Literaturvorschläge durchgegangen, die uns in der Vorlesung vorgeschlagen wurden. Eine einflussreiche Inspirationsquellen, mit Darstellungen, auf die wir uns im weiteren Verlauf auch stützen, war dabei das Buch „Dear Data“. Die Darstellungsform der Informationsgestalterin Stefanie Posavek gefiel uns sehr gut. Insgesamt sieht man schon anhand unserer ersten Skizzen, dass wir uns eine radiale Darstellung unseres Themas vorstellten und die Interaktivität des Themas anhand von verschiedenen Strängen zeigen wollten, die sich von einem Zentrum aus “auffächern”. Diese Darstellung sahen wir als schlüssig an, für die verschiedenen Themen, die wir uns ausgesucht hatten.